4 Comments

  1. Christian Berger

    Das “Zwischenfilmverfahren” bei dem man erst auf Film aufzeichnet, den dann direkt entwickelt dann abtastet war in der Anfangszeit üblich, als die Kameras noch nicht so empfindlich waren. Die BBC ging sogar noch einen Schritt weiter, und hat den Film danach gleich gewaschen, neu beschichtet und neu belichtet. Somit haben die kein Archivmaterial. Später hat man dann Sachen die man Aufzeichen wollte auf Film aufgezeichnet.
    Das sah damals ungefähr so aus:
    https://www.youtube.com/watch?v=Q27ooK4KY7k

    Telenose ist übrigens nicht so absurd wie sich das anhört, da man damals schon wusste, dass wenn man elektromagnetisch auf das Hirn drauf schlägt man Reaktionen auslösen kann. Ich hab irgendwo eine Ausgabe von “Geist & Gehirn” mit “Manfred Spitzer”. Der hält eine Spule an seinen Kopf und stimuliert sich selbst, dabei zuckt seine Hand.

    Ach ja und der Ton war gar nicht so schlecht.

  2. Karlos

    Jetzt habe ich die Folge endlich gehört.
    * Der Overkill-Effekt war mies, auch für die damalige Zeit? Pha! War er nicht 😛
    Das war nix, was man mit schießen und Zeitlupe drehen konnte, das war ein Desintegration, da explodiert nicht viel, da wird nur vergast, eine deutsch Spezialität (lieber kein Smily)
    * Das mit den “zuverlässigen” Robotern ist ein guter Einwand. Vorgesehen war tatsächlich eine andere Reihenfolge. Aber nicht “Overkill” nach “Roboter”. Es war MZ4, RoboterNova, Chroma, Mura, Deserteure, Invasion. Also nicht erst gute dann böse Robbies. Aber Deserteure vor Invasion ist auch gut. Bei Villa hat die Entführung ja dann geklappt.
    * Die Farbe des “Flippers” sieht man gut hier:
    http://www.schall-und-wahn.de/html/img/pool/raumpatrouille-3-3.jpg
    http://1.bp.blogspot.com/_-bbdoz-QgEQ/TJNK6tw5XKI/AAAAAAAAKIc/hAf2tXAfc_s/s400/Raumpatrouille%2BOrion%2B6.jpg
    * Atan: “Cliff, vier Flugscheiben der Frogs haben uns im Suchbildstrahl. Wir bekommen ¸ber die Impulsatoren eine ziemlich klare Zeichnung von Ihnen!”
    JA, tatsächlich, da hatten der Texter und Spezialeffekte syncronisationssublimitäten.
    * Der Tanz wurde im Rahmen von RORIC 🙁 als Galyxo bezeichnet. Es waren ja verschiedene Tänze. Und die sind “unverkennbar” abgeleitet von Gesundheitsübungen. Das die Fans das praktiziert haben stimmt marginal. Josefs Töchter haben auf einem Fantreffen mal was gezeigt. Zum 40-Jahre feiner hat Roswitha Hölz (hat damals mit getanzt) mit zwei Ballerinen eine Vorführung gezeigt (siehe Youtube) wo dann auch Fans auf die Tanzfläche gezerrt wurden (ich auch)
    * Gab es Scharmützel, die in den Folgen nicht zu sehen sind? Also ausser denen, die zumindest im Text erwähnt werden? Könnte sein, notwendigerweise aber nicht, oder wo? Klar gibt es Lücken und Brüche in der Geschichte. Ich glaube aber nicht, das die Macher da mehr gedacht als gezeigt haben.

  3. Reinhard

    Neben bei Bemerkt: Charlotte Kerr, die mich damals schon schwer beeinruckte, (Generalin Lydia van Dyke), gestorben 2011, wurde später übrigens die Ehefrau von Friedrich Dürrenmatt.

  4. Kann es sein, dass der GSD-Chef Villa eine heimliche wilde Sau ist und sich die Harbe färbt? Links hell, Rechts dunkel.

    Schaut ihr Folge 4 ab 3:30 ff (oder 4:01).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.